Nachhaltiger Weinbau beim Weingut Spiess mit fair and green

"Für uns ist FAIR'N GREEN das System, welches genau unser Verständnis von Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung aufgreift.

Der praxisnahe Ansatz und das Loslösen von starren Öko-Richtlinien sowie die Hilfestellung, die uns messbare Größen vorgibt und eine Weiterentwicklung in diese Richtung möglich macht, haben uns überzeugt."

Weingut Spiess

Zum Weingut Spiess:

Gaustrasse 2
D-67595 Bechtheim

Das Weingut Spiess ist das erste Weingut aus Rheinhessen, das Mitglied im FAIR and GREEN e.V. geworden  ist.  Schon seit 1509 baut die Familie Wein an, zuletzt mit Jürgen Spiess als Betriebsleiter. Dieser übergab das Weingut erst vor kurzem an seine zwei Söhne Johannes und Christian, die frisch aus der Lehre kommen. Diese wurde bei namhaften Weingütern, wie dem Weingut Philipp Kuhn, absolviert.

Obwohl sie selber noch sehr jung sind, achten die zwei jetzt schon auf die nachfolgenden Generationen und setzen deswegen auf das Konzept nachhaltiger Weinbau. So wird auf Qualität statt Masse gesetzt und die Böden so bewirtschaftet, „dass der Weinberg in seiner Natürlichkeit erhalten bleibt und auch nachfolgende Generationen hier noch Wein anbauen können“. Das bedeutet neben einem gezielten Erntemanagement auch den Verzicht auf Herbizide.

Auf 30 Hektar bauen die beiden Jungwinzer jeweils zur Hälfte rote und weiße Rebsorten an. Die Lagen Bechtheimer Hasensprung, Geyersberg, Heilig-Kreuz und Westhofener Kirchspiel bringen neben Riesling und Chardonnay unter anderem auch Spätburgunder und Cabernet Sauvignon hervor. Dafür wurde das Weingut Spiess sowohl vom Eichelmann als auch vom Gault-Millau mit drei Sternen bzw. Trauben ausgezeichnet. Das Weingut befindet sich derzeit noch im Zertifizierungsprozess.

Posted in Mitglieder and tagged .

Weingut Spiess